Rosendorfschule Steinfurth / Bad Nauheim

Hallo und herzlich willkommen in der Rosendorfschule Steinfurth

Die SchuleWir sind eine Grundschule mit 118 Schülerinnen und Schüler die von insgesamt sieben Lehrerinnen unterrichtet werden. Außerdem unterrichten in unserer Schule noch Fr. Veith (katholische Religion), Pfarrer Nickel (evangelische Religion), Frau Hofmann (BFZ) und Frau Weibel (BFZ). Seit April gehören wir zu den 3 "Nachrückerschulen" der "Musikalischen Grundschulen" im Wetteraukreis, denn an unserer Schule spielt Musik neben Sport eine große Rolle. Darauf sind wir sehr stolz. Jedes Kind ab der zweiten Klasse erhält Blockflötenunterricht und wir haben einen großen und erfolgreichen Schulchor. Die Schulleitung hat ab dem 01.04.2017 Frau Lahr übernommen.

 

 

Rosendorfschule Steinfurth

Södeler Straße 15
61231 Bad Nauheim


Tel: 06032 82474
Fax: 06032 803821

E-Mail: post@rosendorfschule.de
Homepage: www.rosendorfschule.de

Die Reise der Rosenfeen

Wer kennt es nicht, dass Gefühl, wenn die vornehme Verwandtschaft zu Besuch kommt und plötzlich nichts mehr gut genug ist. Die Einrichtung erscheint zu schäbig, die Kleider nicht modisch genug und die Frisur war auch schon mal schicker. So geht es auch den drei Steinfurther Rosenfeen Marie-Curie, Elina und Svetlana, als ihre Cousine, die englische Rosenfee Lilibet aus York vor der Tür steht. Nichts ist ihr fein genug, alles ist auf der britischen Insel besser als auf dem Kontinent.
Da packt die drei Rosenfeen der Ehrgeiz! Sie wollen Lilibet beweisen, wie schön der europäische Kontinent ist. Sie wollen ihr Europa von der glanzvollen Seite zeigen.
Mithilfe der historischen Eisenbahn Interrally – hier dargestellt durch ein lila Einhorn- und dem Schaffner Falco- hier in Gestalt eines Wanderfalken. Bereisen die vier Rosenfeen nun Europa von Norden nach Süden. In jedem Land treffen sie die Blumenfee der hiesigen Nationalblume, lernen etwas über die Flora und Fauna des Landes, singen, tanzen und haben eine Menge Spaß dabei. Wer nun wissen will, warum Tulpen gar nicht aus Amsterdam kommen, was das teuerste Wasser Spaniens mit Ziegen zu tun hat, wie das zarte Moosglöckchen zu seinem Namen kam und wer der vierte von drei Musketieren ist, der muss sich am 27.6.2019 auf den Weg zum Rosensaal nach Steinfurth machen. Um 10:00 Uhr und um 17:30 Uhr findet dort die Vorstellung der Theater-AG der Rosendorfschule statt. Der Eintritt ist frei. Wie im letzten Jahr haben sich Kinder aus der dritten und vierten Klasse ein Jahr lang auf diesen Tag vorbereitet und fiebern der Darbietung des zweiten Teils der Steinfuther Rosenfeen-Geschichten entgegen. Unterstützt werden sie dabei singkräftig von dem Chor der Rosendorfschule. Liedtexte und Theaterstück stammen aus der Feder von Rita Mertes und Stefanie Kurth.  Am Ende wird das ganze Ensemble zufrieden sein, wenn das Publikum erkennt: Europa ist schön und liebenswert! (Rita Mertes)

, 22.6.2019, mehr ...

Am 31. Januar 2019 war es endlich soweit. Die “Physikanten” aus Köln besuchte die Kinder und Lehrerinnen der Rosendorfschule Steinfurth.

Um 10.30Uhr startete der Wissenschaftsjournalist Dr. Sascha Ott in der Steinfurther Sporthalle seine große Wissenschaftsshow der Elemente. Bei den “Physikanten” steht die Freude am Experimentieren im Vordergrund. Die Kinder werden zum nachdenken, staunen und experimentieren motiviert und zur aktiven Teilnahme animiert. Dr. Ott, der auf sehr unterhaltsame Art, die Kinder immer wieder auf die Gefahren beim Experimentieren hinwies, ließ Flammen lodern, Gase zischen und Wirbelringe fliegen. Er machte, mit Unterstützung einiger Steinfurther “Assistenten und Assistentinnen”, aus einem unscheinbaren Teelicht einen spektakulären Feuerball und bedrohte einen mutigen Schüler mit einer fünf Liter starken Schwalldusche. Auch eine Wasserrakete flog mit Hilfe eines Überdrucks durch die Sporthalle.

Die Schüler und Schülerinnen kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Es gelang dem diplomierten Physiker auf sehr humorvolle, aber auch äußerst lehrreiche und verständliche Art, den Kindern die Physik nahe zu bringen und sie durch verblüffende Versuche zu fesseln. Für diese unglaublich schöne, interessante und lehrreiche Veranstaltung, die vom Elternbeirat ins Leben gerufen wurde, möchten wir uns ganz herzlich bei dem Förderverein der Rosendorfschule Steinfurth bedanken, der dieses Ereignis voll finanzierte. Hierfür ein herzliches Dankeschön!!

, 3.2.2019, mehr ...

Die beiden ersten Klassen der Rosendorfschule Steinfurth (35 Schülerinnen und Schüler) haben mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Siehl und Frau Ludwig im Sachunterricht das Thema „Wald und Tiere im Herbst“ behandelt. Am Freitag, den 26.10.2018 um 8 Uhr war es dann soweit. Herr Reinhard Acker hat die Schüler und Lehrer an der Schule abgeholt und gemeinsam sind sie zu den Steinfurther Teichen gelaufen. Auf dem Hinweg gab es schon einige interessante Informationen zu Walnüssen, Misteln und abgestorbenen Bäumen. Am Teich angekommen gab es erst einmal eine kleine Frühstückspause für die Kinder. Währenddessen kam Herr Langsdorf mit dem „Lernort Natur Mobil des Landesjagdverbandes“, welches eine Vielzahl an heimischen Tieren ausstellte. Die Kinder waren sofort begeistert von den Exponaten und es wurden viele Fragen gestellt. Parallel dazu führte Herr Acker die andere Klasse den Naturlehrpfad des Angelvereines entlang und erklärte den Kindern einiges über den Lebensraum Wald. Zum Abschluss durften beide Klassen Eicheln und Tannensamen einpflanzen. Herr Klaus Kamm brachte die notwendigen Materialien mit und erklärte den Kindern, was sie beachten müssen.

Wir, die Lehrerinnen und Schüler der 1. Klassen der Rosendorfschule, möchten uns herzlich bei Herrn Acker und allen Beteiligten, dem Angelsportverein Steinfurth und dem Landesjagdverband Hessen und Herrn Gerd Kraushaar als Fahrer des Lernort Natur Mobiles für den gelungenen Ausflug und ihr ehrenamtliches Engagement bedanken.

, 7.11.2018, mehr ...

Am Donnerstag, den 23.03.2017, hatten die Kinder der Rosendorfschule ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art. Die beiden Musiker und Musikpädagogen Jürgen Karle und Andreas Wohlfahrt präsentierten ihr eigens auf Kinder abgestimmtes Programm „Rhythmuswelten for kids“, in dem Kindern Schlaginstrumente aus aller Welt näher gebracht werden. Im Rosensaal wurde zwei Stunden lang gemeinsam auf Trommeln, Marimba- und Vibraphonen, Gongs aus Thailand, Tamtams, afrikanischen Bongos,  Becken, Pauken, Drum-Sets und vielen anderen Schlaginstrumenten musiziert. So lauschten die Kinder gebannt dem Vorspiel der beiden professionellen Musiker und durften darüber hinaus ihr Gespür für Rhythmen an allen Instrumenten auch selbst erproben. Das in der Schule gemeinsam eingeübte Lied „Hört euch die Instrumente an“ sorgte für einen gelungenen Abschluss dieses musikalischen Projekttages.

Folgen sie den "mehr/weiter" Links für weitere Bilder.

, 9.4.2017, mehr ...

Komplett